Methoden-Snack #3: Das beste Vorgehen für dauerhafte Motivation – die Seinfeld-Methode

Das beste Vorgehen für dauerhafte Motivation – Die Seinfeld-Methode

Lesedauer ca. 6 Minuten

Warum fällt uns das Dranbleiben so schwer? Wir setzen uns ein Ziel, aber irgendwie verlieren wir es wieder aus den Augen. Vielleicht möchtest du jeden Tag Sport machen, ein Buch schreiben oder regelmäßiger meditieren. Aber irgendwie rutscht dir dieses Ziel immer wieder durch die Finger. 

Heute noch raus zum Joggen? Es regnet doch. Was soll ich denn heute schreiben? Morgen arbeite ich aber auf jeden Fall weiter an meinem Buch. Und ehe man sich versieht, werden die Zeiträume, in denen man seinen Plan nicht umsetzt, immer größer.

Hier bietet die Seinfeld-Methode einen einfachen, aber effektiven Weg, um dieser Falle zu entkommen. Diese Methode ist nicht nur ein Werkzeug für bessere Selbstdisziplin und gegen das Aufschieben, sondern auch ein Ansatz, um die Motivation zu stärken und konstant an den eigenen Zielen zu arbeiten.

Was ist die Seinfeld-Methode?

Die Seinfeld-Methode, benannt nach dem berühmten amerikanischen Komiker Jerry Seinfeld, ist eine einfache Technik zur Steigerung der persönlichen Produktivität und Disziplin. Ihr Hauptprinzip ist auffallend einfach: Wähle ein Ziel und arbeite täglich daran, ohne Ausnahme. Es geht nicht um die Dauer oder die Intensität der täglichen Arbeit, sondern um die Beständigkeit. Diese Methode hilft dabei, eine Routine zu entwickeln und durch kleine, aber regelmäßige Schritte eine positive Veränderung herbeizuführen.

In Kombination mit Vorsätzen, besonders denen, die man zu Neujahr gerne formuliert, ist die Methode eine hilfreiche Unterstützung.

Das Aufschieben verhindern – Motivation steigern

Jerry Seinfeld ist seit den 1990er Jahren einer der erfolgreichsten Komiker aller Zeiten. Ein Grund für seinen großen Erfolg ist dabei seine Disziplin. Er verpflichtete sich dazu, jeden Tag eine Stunde zu schreiben, unabhängig davon, wie inspiriert oder motiviert er sich fühlte. Diese tägliche Praxis führte nicht nur zu einer beeindruckenden Menge an Material, sondern auch zu einer konstanten Verbesserung seiner Fähigkeiten. Seinfelds Erfolg in der Comedy-Welt ist ein direktes Ergebnis seiner Hingabe und Disziplin, die er durch die Anwendung dieser Methode entwickelte.

Und da diese Technik so erfolgreich wie genial ist, etablierte sie sich als „Seinfeld-Methode“. 

Schwarz-weiß Zeichnung von Jerry Seinfeld
Jerry Seinfeld, der Namensgeber für die Erfolgsketten-Methode

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Auch wenn es den Anschein hat, dass diese Methode nichts weiter ist, als täglich ein Kreuz in einem Kalender zu machen, sollte man sich trotzdem Zeit für die Vorbereitung nehmen.

1. Zielsetzung

Beginne damit, ein klares und realistisches Ziel festzulegen. Dies könnte etwas so Einfaches sein wie „jeden Tag 10 Minuten meditieren“ oder „täglich an einem Buchprojekt schreiben“. Formuliere dieses Ziel auf jeden Fall so, dass es messbar ist. Wie das genau geht, kannst Du auch in meinem Beitrag „Smarte Ziele: Die Erfolgsformel für dein Berufsleben“ nachlesen. 

2. Visuelles Nachverfolgung

Ein wesentlicher Aspekt der Seinfeld-Methode ist das visuelle Nachverfolgen deiner Fortschritte. Nutze einen Kalender und markiere jeden Tag, an dem du an deinem Ziel gearbeitet hast, mit einem großen X oder einem anderen Symbol. Du kannst auch lustige Sticker verwenden. Hänge oder stelle den Kalender gut sichtbar auf, so dass du jeden Tag daran erinnert wirst.

3. Tägliche Routine

Die Herausforderung besteht darin, die Arbeit an deinem Ziel in deinen täglichen Ablauf zu integrieren. Es geht darum, eine Gewohnheit zu schaffen, so dass die tägliche Arbeit an deinem Ziel zu einem festen Bestandteil deines Tages wird.

4. Bilde eine Erfolgskette

Das Ziel ist es, eine ununterbrochene Kette von X-en zu erstellen. Selbst an Tagen, an denen du wenig Zeit oder Energie hast, solltest du versuchen, zumindest eine kleine Handlung in Richtung deines Ziels zu setzen. Dadurch wird deine Erfolgskette immer länger und der Wunsch, die Kette nicht abreißen zu lassen, wird immer größer.

5. Anpassung und Reflexion 

Es ist wichtig, regelmäßig zu reflektieren und dein Ziel bei Bedarf anzupassen. Wenn du merkst, dass ein Ziel zu ambitioniert oder zu einfach ist, zögere nicht, es zu ändern. Das ist völlig in Ordnung. Du bestimmst die Spielregeln.

6. Erfolge feiern

Setze dir Meilensteine und feiere sie. Du hast eine Woche lang täglich dein Ziel verfolgt? Belohne dich. Ein Monat ohne Unterbrechung? Eine gute Gelegenheit, dir etwas zu gönnen. Sei kreativ und motiviere dich regelmäßig neu.

Wandkalender oder App?

Gibt es dafür auch eine App? Das ist vermutlich heutzutage eine sehr häufig gestellte Frage. Und die Antwort darauf ist: ja, natürlich gibt es dafür Apps.

Es gibt unzählige Apps auf dem Markt, die das Prinzip der Seinfeld-Methode nutzen. Die sogenannten Habit-Tracker (Gewohnheits-Verfolger) sind die virtuelle Variante eines Ankreuz-Kalenders. 

Wie funktionieren diese Apps? Meist gibst du der App zunächst Informationen über dein Ziel und die Häufigkeit der Wiederholungen (zum Beispiel stündlich, täglich, wöchentlich). Dann bestätigst du in der App jedes Mal, wenn du dein Ziel verfolgt hast. Du kannst meist auch einstellen, wann und wie oft dich die App an die Durchführung erinnern soll. Je nach App werden die Erfolgskette und Meilensteine auch dann visuell dargestellt. Und bei manchen bekommst du als Belohnung Medaillen, Sterne oder andere Dinge. Für viele ein weiterer Aspekt zur Förderung der Motivation.

Egal, ob du eine digitale Lösung wählst oder doch den klassischen Wand- oder Tischkalender verwendest. Wichtig ist, dass die Erfolgskette für dich jederzeit sichtbar bleibt. Manche Menschen finden es befriedigend, mit einem dicken Stift ein Kreuz auf einen Kalender zu machen, andere mögen eher Statistiken und Grafiken und Erinnerungen auf ihrem Smartphone. 

Ich empfehle dir, zunächst analog zu starten und dich voll auf deine Aufgabe zu konzentrieren. Sonst kann es passieren, dass du dich mehr mit der Technik der App auseinandersetzt als mit deinem eigentlichen Ziel. 

Universell einsetzbar

Die Seinfeld-Methode ist einfach und dadurch universell einsetzbar. Egal, ob es um berufliche Ziele, persönliche Entwicklung, künstlerische Projekte oder gesundheitliche Vorhaben geht, diese Methode kann dir helfen, konstant Fortschritte zu machen.

  • Erstelle jeden Tag einen Post auf Social Media
  • Beantworte alle Kundenanfragen eines Tages
  • Mache Jeden Tag ein Foto
  • Rufe jeden Tag einen geliebten Menschen an
  • Lerne jeden Tag eine fremde Sprache
  • Mache jeden Tag deine Fitness-Übungen
  • Übe täglich Klavier spielen
  • Räume jeden Tag deinen Arbeitsplatz auf

Natürlich kannst Du die Methode auch verwenden, um nachzuverfolgen, was du NICHT mehr tun möchtest.

  • Auf das Essen von Fleisch verzichten
  • Nicht rauchen
  • Nicht länger als 9 Stunden arbeiten
  • Keine beruflichen E-Mails in der Freizeit beantworten
Ein Jahreskalender, auf dem in den Monaten August bis Dezember viele Wochen mit einem blauen Haken, zwei Wochen mit einem roten Kreuz markiert sind.
Meine Erfolgskette über das Schreiben von Blogbeiträgen seit dem Start meines Blogs im August 2023 – leider nicht zu 100% geschafft

Vor- und Nachteile der Methode 

Wie jede Zeit- und Selbstmanagement-Methode ist auch die Seinfeld-Methode nicht für alles anwendbar und hat Vor- und Nachteile.

Einfachheit und Zugänglichkeit: Diese Methode ist unkompliziert und leicht umzusetzen.
Sichtbarer Fortschritt: Die visuelle Darstellung deiner Fortschritte in Form von X-en auf einem Kalender bietet eine starke Motivation.
Flexibilität: Die Methode kann für fast jedes Ziel oder Vorhaben angewendet werden.
Kinderfreundlich: Durch ihre Einfachheit und den spielerischen Ansatz ist die Methode auch für Kinder sehr gut geeignet.
Zu große und komplexe Ziele: Die Methode eignet sich nur bei Zielen, deren Erreichung aus einer wiederholenden Tätigkeit besteht. Komplexere Ziele lassen sich damit nicht so gut nachverfolgen.
Überforderung: Der steigende Druck bei einer wachsenden Erfolgskette und die Angst, dass sie unterbrochen wird, kann für manche Menschen eine zu hohe Belastung sein.
Gefahr der Routine: Manchmal kann die Qualität der Arbeit leiden, wenn der Fokus nur auf der Quantität liegt.
Multitasking: Wenn du mehrere Ziele parallel verfolgst, kann es schnell unübersichtlich werden.

Langfristige Perspektive und Ausdauer 

Lasse dich nicht entmutigen, wenn du einmal einen Tag verpasst hast. Rückschläge gehören zum Leben dazu. Das Wichtigste ist, wieder zurückzukehren und die Arbeit fortzusetzen.

Vielleicht hilft es dir, deine Ziele und Fortschritte mit Freunden oder einer Gruppe zu teilen. Gemeinsame Ziele und gegenseitige Unterstützung können eine große Hilfe sein.

Wichtig für den Erfolg ist es, den Wert von Ausdauer und langfristiger Perspektive zu erkennen. Es geht nicht darum, schnelle Ergebnisse zu erzielen, sondern darum, durch kontinuierliche Anstrengung eine dauerhafte Veränderung zu bewirken. Dieser Ansatz fördert nicht nur die Erreichung spezifischer Ziele, sondern auch die Entwicklung von Disziplin und Selbstbewusstsein.

Fazit

Die Seinfeld-Methode ist mehr als nur eine Produktivitätstechnik. Sie ist eine Lebensphilosophie. Sie ermutigt uns, jeden Tag bewusst und zielgerichtet zu handeln. Mit jedem X, das du in deinen Kalender einträgst, kommst du deinem Ziel einen Schritt näher und stärkst dein Selbstvertrauen und deine Willenskraft. Setze dir also ein Ziel, schnappe Dir einen Kalender und verfolge deine Fortschritte.

Hast du die Methode schon ausprobiert? Was sind deine Erfahrungen? Schreibe gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag oder eine E-Mail, wenn du Fragen hast.

Foto von Behnam Norouzi auf Unsplash

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn gerne mit Deinem Netzwerk!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen